Building for growth - Greenyard Annual Report - greenyard.group
Greenyard-cover-banner.jpg

Bauen für Wachstum: wo Technologie und ein gesünderer Lebensstil zusammengehören

Maarten van Hamburg

Greenyard hat zwei neue Hightech-Vertriebszentren errichtet, um eine der größten Einzelhandelsgruppen in den Niederlanden und in Belgien zu versorgen. Beide Lagerhäuser wurden im Laufe des Jahres 2020 vollständig in Betrieb genommen. “Die Lagerhäuser ermöglichen uns nicht nur, die wachsende Nachfrage nach unseren Produkten zu erfüllen, sondern sie sorgen außerdem für eine erhebliche Verbesserung der Qualität, Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit unserer Dienstleistungen”, meint Maarten van Hamburg, Managing Director des Greenyard-Geschäftsbereichs Bakker.

Der Fokus des Geschäftsbereichs Bakker innerhalb von Greenyard Fresh liegt auf einer langfristigen Partnerschaft mit einem der größten Einzelhandelskonzerne Europas. “Bakker blickt auf eine über 60-jährige Geschichte mit einem großen niederländischen Einzelhändler zurück”, erklärt Maarten van Hamburg. “Heute sind wir ein strategischer Partner für den gesamten Konzern, der jetzt auch ein Einzelhandelsnetzwerk in der Tschechischen Republik und – seit der Fusion im Jahr 2019 – einen weiteren großen Einzelhändler in Belgien umfasst. Wir decken eine Vielfalt an Aspekten der Kategorie Obst und Gemüse ab, worunter Beschaffung, Qualitätskontrolle, Logistikdienste, Reifung, Verpackung, Marketing, F&E und Transport.”

Zusätzlicher Raum für wachsende Geschäfte

Die Partnerschaft ist ein großer Erfolg, und die Geschäfte wachsen weiterhin. “Es war höchste Zeit, in zusätzlichen spezifischen Lagerraum zu investieren, um unseren Kunden zu Diensten sein zu können”, sagt Maarten van Hamburg. Hierfür wurden zwei strategische Standorte ausgewählt: das niederländische Ridderkerk in der Nähe des Hafens von Rotterdam – einer von Europas größten Eingangsstellen für Obst und Gemüse – und Boom (Belgien), direkt im Zentrum des belgischen Marktes.

“Der Aufbau dieser spezifischen Vertriebszentren von Grund auf bedeutete für uns eine Riesenchance”, meint Maarten van Hamburg. “Die Logistik rund um Obst und Gemüse ist ein hoch spezialisierter Prozess. Wir versorgen unsere Kunden mit über 400 verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, von denen jede einzelne ihre ganz besonderen Anforderungen hinsichtlich Temperatur, Klimabedingungen und Luftfeuchtigkeit hat sowie eine jeweils spezifische Behandlung erfordert, um eine optimale Qualität gewährleisten zu können.” Die neuen Lagerhäuser verfügen über verschiedene Klimazonen, die je nach Saison oder wechselnden Kundenanforderungen mühelos erweitert oder eingeschränkt werden können. Hier gibt es spezielle Reifekammern für Bananen, separate Räume mit höherer Luftfeuchtigkeit für Blattgemüse und spezielle Räume für Verpackungen mit Mehrwert.

Gemeinsame Entwicklung mit dem Kunden

Die Lagerhäuser wurden in Zusammenarbeit mit unserem Kunden entwickelt. “Das war die ideale Gelegenheit, sich zusammenzusetzen und die nächsten Schritte unserer Kooperation zu besprechen. Wir verfügen zwar über das erforderliche Produktwissen und das technische Know-how, aber genauso wichtig ist es, Markttrends und Kundenwissen zu berücksichtigen. In einem ständigen Dialog haben wir eine gemeinsame Vision für unsere zukünftige Logistik entwickelt: die benötigte Kapazität, Serviceniveaus für die Lieferung, neue und nachhaltige Verpackungen, Produktinnovationen usw.”

Sicherheit und Nachhaltigkeit

Beide Vertriebszentren nutzen die neueste Technologie zur Optimierung von Energieeffizienz sowie eine maximale Isolierung und fortschrittliche Kühlsysteme. “Dies sind Investitionen, mithilfe derer wir sowohl unsere Kosten als auch unsere Umweltbelastung senken können. Nicht zuletzt lag unser Schwerpunkt auch auf der Schaffung einer sicheren und angenehmen Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unser Sektor arbeitet rund um die Uhr, und das ist manchmal wirklich harte Arbeit. Deshalb betrachten wir es als unsere Pflicht, unseren Kolleginnen und Kollegen moderne und effiziente Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen, die deren Sicherheit garantieren.”

Neue Zitruslinie
Die nächste Stufe der Kettenspezialisierung
Einer der zahlreichen Blickfänge des neuen Vertriebszentrums in Ridderkerk ist die brandneue, automatisierte Zitruslinie. „Dabei handelt es sich um eine der fortschrittlichsten Anlagen ihrer Art in Europa. Mit ihr erreichen Qualitätskontrolle und Obstverarbeitung eine gänzlich neue Stufe“, meint Maarten van Hamburg, Managing Director des Greenyard-Geschäftsbereichs Bakker.

Zitrusfrüchte – einschließlich Zitronen, Orangen und Mandarinen – sind eine ausgereifte Produktgruppe mit hohem Volumen und einer konstanten Verbrauchernachfrage. Unsere Lieferungen aus Übersee, d. h aus Afrika und Südamerika, werden verschifft und als Schüttgut geliefert, sodass alle Lieferungen überprüft, verpackt und etikettiert werden müssen.“
sinaas.jpg

Enorme Datenmenge

Die neue Zitruslinie automatisiert mit über 150 nahtlos integrierten Maschinen den gesamten Prozess, von der ersten Qualitätskontrolle bis hin zur Verpackung und Palettierung. “Bei Ankunft wird die Qualität mithilfe von Infrarotlaser und Kameraprüfung überwacht. Diese Hilfsmittel ermöglichen uns die automatische Kontrolle und Behandlung eines jeden einzelnen Produkts. Alle Daten – über 100 Elemente für jedes einzelne Stück Obst – werden an die Manufacturing Executing System (MES)-Software weitergeleitet. Dadurch erhalten wir wertvolle Informationen, anhand derer wir Erzeugern ausführliches Feedback für jede erhaltene Charge geben können.”

Die weiteren Schritte im Prozess sind vollautomatisch: Die Produkte werden sortiert, in Kisten verpackt, palettiert und anschließend in Lkws verladen. “Die neue Zitruslinie bringt ganz klar viele Vorteile für unser Unternehmen und unsere Kunden: eine bessere Qualität, eine höhere Effizienz, niedrigere Kosten und weniger Abfall. Absolut spannend, zu beobachten, wie wir unsere Kettenspezialisierung durch die Nutzung fortschrittlicher Technologie auf eine nächste Stufe bringen können”, schließt Maarten van Hamburg ab.

citrushal.jpg
Kurz zusammengefasst
Investition in eine Vermögensbasis sowie in Logistik und Produktionskapazitäten
• Entwicklung einer Vermögenbasisstruktur
• hochmoderne Produktion und Logistik
• Erbringung optimierter und kosteneffizienter Dienstleistungen
• Verbesserung der Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit
• Erweiterung der Dienstleistungen mit Mehrwert
• Erweiterung des Produktspezialisierung
Nachricht unseres CFO
Warum Greenyard ein erfolgreiches Geschäftsmodell hat.
Jahresbericht 2020-2021
Unser integrierter Jahresbericht legt unsere Handels- und Finanzergebnisse dar und soll Shareholder, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Öffentlichkeit über das Geschäftsjahr 2020-2021 von Greenyard informieren.